· 

Eichhörnchen richtig füttern

Eichhörrnchen frisst im Schnee Sonneblumenkerne
Eichhörnchen richtig füttern

Eichhörnchen richtig füttern: Ja oder nein?

Eichhörnchen hält im Wald eine Walnuss in den Pfoten
Eichhörnchen richtig füttern-Eichhörnchen-futterhaus

Ob Eichhörnchen gefüttert werden müssen, hängt immer von der jeweiligen Situation ab. Wenn das allerdings der Fall ist, solltest du Eichhörnchen richtig füttern. Je nachdem, wie trocken der Sommer war oder eben nicht, gibt es Mastjahre mit vielen Haselnüssen und Bucheckern und Samen – oder eben nicht.

 

Waren die letzten Sommer heiß und trocken, wachsen die Nüsse mangels Feuchtigkeit oftmals hohl und das Hauptfutter der Eichhörnchen ist nicht in ausreichendem Maß vorhanden. Dann macht das richtige Füttern der Eichhörnchen Sinn und ist für sie im Winter überlebenswichtig.

 

Eichhörnchen in der Stadt kannst du ganzjährig füttern, denn so viele Nussbäume und Samen finden sie hier nicht, dass sie unbeschadet mit ihren Jungen über den Winter kommen. Ist der Winter kalt, und liegt der Schnee zu hoch bzw. Ist der Boden gefroren, kommen Eichhörnchen nicht an ihre Wintervorräte, die sie im Herbst so mühsam eingraben. Dann sind sie auf deine Hilfe angewiesen. Sie müssen nun nicht nur richtig gefüttert werden, sondern brauchen auch frisches, ungefrorenes Wasser. Grundsätzlich schadet es Eichhörnchen nicht, wenn du sie fütterst, da sie sich nicht wie andere Tiere an eine Futterstelle gewöhnen.

 

 



Eichhörnchen richtig füttern: Diese fünf Dinge sind wichtig

1. Ein sicheres Futterhaus

Um Eichhörnchen richtig zu füttern, brauchst du ein sicheres Eichhörnchen-Futterhaus, das in größerer Höhe am Baum oder Zaun angebracht ist.

  • Wichtig ist bei einem Eichhörnchen-Futterhaus, dass sich die niedlichen kleinen Gesellen nicht verletzen können. Besteht kein ausreichend großer Spalt zwischen Deckel und Einstieg wird ein falsch konstruiertes Futterhaus schnell zur Todesfalle.
  • Diese Futterhäuser hier sind sicher und unbelastet, denn stinkende Chemikalien sind auch für Eichhörnchen nichts.
  • Ein Eichhörnchen-Futterhaus sollte in einer Höhe von ca. 2 Metern hängen, damit die natürlichen Feinde der Eichhörnchen wie Katzen, Hunde und Marder sie nicht beim Fressen stören können.
  • Gut ist es auch, wenn sich das Futterhaus gut reinigen lässt, denn das solltest du in regelmäßigen Abständen tun. Das ist leichter, wenn du es mit etwas Zeitungspapier auslegst, das leicht gewechselt werden kann.

2. Richtiges Futter für Eichhörnchen

  • Eichhörnchen sammeln im Herbst Walnüsse, Haselnüsse, Bucheckern, Kastanien und Samen. Genau diese Sachen kannst du füttern, ergänzt mit Saaten und Gemüse. Eichhörnchen futtern gern getrocknete Maissamen, Sonnenblumenkerne, Esskastanien, Kürbiskerne, und auch Obst wie Äpfel, Weintrauben und Mohrrüben oder grüne Gurken und Zucchini. Was davon lecker ist, entscheidet das Eichhörnchen selbst, denn auch bei ihnen gilt: Geschmäcker sind verschieden. Bietest du deinem Eichhörnchen ungezuckerten Zwieback an, wird es glücklich sein, denn den mögen Eichhörnchen besonders gern.
  • Möchtest du auch den jungen Eichhörnchen etwas anbieten, werden Nüsse ohne Schale sicher dankbar angenommen.
  • Natürlich gibt es auch im Handel professionelles Futter für Eichhörnchen. Eine qualitativ hochwertige und nicht zu teure Auswahl habe ich hier zusammengestellt.
  • Bitte achte darauf, dass sie keine blausäurehaltigen Mandeln, pilzverseuchte Erdnüsse oder Kuhmilch bekommen. Dieses Futter vertragen sie nicht und eine Aufnahme kann lebensbedrohlich für sie werden. Vorsicht auch bei Brot, das leicht schimmelt und für Eichhörnchen nicht geeignet ist.

3. Sauberes Wasser für Eichhörnchen

Um Eichhörnchen richtig zu füttern, muss auch Wasser angeboten werden. Im Winter sollte man eine kleine Grabkerze unter den Wasserbehälter stellen und im Sommer die Vogel- und Eichhörnchen-Tränke* immer wieder mit sauberem Wasser füllen. Auch die Wasserbehälter für Eichhörnchen sollten beim Nachfüllen von Schmutz befreit werden.

 

4. Ein Eichhörnchen-Kobel

  • Hast du Freude an dem Eichhörnchen in deiner Nähe, kannst du ihm auch ein sicheres Eichhörnchen-Nest kaufen. Das kleine Wohnzimmer wird das Eichhörnchen annehmen, denn normalerweise bauen sie ca. 5-8 solcher Kobel in ihrer Wohnumgebung. Wird ein sicheres, das mindestens 3 Ausgänge hat, von dir bereitgestellt, kannst du vielleicht bald Eichhörnchen-Babys beobachten.
  • Denn Eichhörnchen nutzen den Kobel auch als Kinderstube für ihre Jungen, die im frühen Winter und Sommer das Licht der Welt erblicken. Durch das richtige Füttern der Eichhörnchen-Mama sicherst du vielleicht ihr Überleben, denn nur jedes 4. Eichhörnchen-Baby überlebt das erste Lebensjahr.

 

5. Eichhörnchen nachhaltig richtig füttern

Möchtest du auf lange Sicht die Nahrungsquelle der Eichhörnchen absichern, wäre es großartig, wenn du Walnussbäume und Haselnusssträucher im Garten oder in der Umgebung anpflanzt. Walnussbäume brauchen ein bis zwei Jahrzehnte, bis sie Früchte tragen, Haselnusssträucher nur drei bis fünf Jahre. Doch ist es dann so weit, wäre die Winterration für Eichhörnchen dauerhaft und ohne Hilfe des Menschen abgesichert.

 

*Affiliate-Link



Auch spannend: Bestseller in Garten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0