· 

Nicht nur kleine Sprungakrobaten, sondern auch noch fitte Sprinter

Es wird immer wärmer draußen. Die Natur legt ihren grauen Schleier ab und zeigt sich wieder in ihrer vollen Pracht und Schönheit. Wir alle merken, wie es uns jeden Tag etwas länger nach draußen in die Sonne zieht. Wir machen wieder mehr Sport – auch an der frischen Luft. Gehen sogar joggen, wenn die Sonne richtig steht.

 

Nicht nur wir sind voll motiviert und in voller Vorfreude auf die warmen Sonnenstrahlen. Auch die Eichhörnchen sind fleißig am Herumklettern und Sprinten. Die sind allerdings weitaus flinker unterwegs als wir. Die kleinen Hörnchen erreichen eine Geschwindigkeit von 25 km/h. Das ist so schnell wie ein voll ausgepowerter 100-Meter-Sprint von uns, nur dass den Kleinen dann nicht die Zunge aus dem Hals hängt. Also schön trainieren, sonst sehen wir selbst neben den Eichhörnchen alt aus.

 

 

 

Das ist natürlich nicht alles, was die kleinen Eichhörnchen können. Wir alle erinnern uns an den Sportunterricht in der Schule und den beliebten Weitsprung. Ab dem Moment, an dem es draußen nicht mehr so zu kalt war, dass man unmittelbar zu einem Eiszapfen wurde, war sportliche Frischluftbetätigung angesagt und damit auch der Sprung in die Weitsprunggrube. Wie stolz waren wir, wenn unser Sprung oder 3 – 4 Meter erreicht hatte. Die kleinen Hörnchen sind auch hier etwas fitter als wir! Sie schaffen es ganz locker, fünf Meter weit zu springen. Und da heißt es, dass Kleine nicht so weit Springen können. Der weiteste Sprung eines Menschen liegt bei 7,52 Meter. Wie weit wohl der Rekord bei den Eichhörnchen ist?

 

Was denkt Ihr? Schreibts in die Kommentare!

Autorin: Paula Boroevics

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

So finden Sie uns

Prenzlauer Promenade 175

13 189 Berlin

 

Tel: 0179 9591222

 

* Affiliate Link: 

Gartenhaus selbst bauen? Hier findest Du die Bauanleitung!*
Gartenhaus selbst bauen? Hier findest Du die Bauanleitung!*